Inhalt dieses Kurses

Basic Life Support mit Einsatz eines AED

Wussten Sie, dass plötzlicher Herzstillstand eine der Haupttodesursachen in Europa ist? Und ist Ihnen bekannt, dass Schnappatmung ein Anzeichen für einen Kreislaufstillstand sein kann? ernen Sie in diesem Modul wichtige Fakten und Handgriffe für eine Reanimation kennen. Nach einem Quiz zeigt Ihnen ein Video Schritt für Schritt, wie eine Reanimation auf einer Normalstation ablaufen kann. In einer Fallsimulation aus der Praxis müssen Sie selber entscheiden, wie Sie im Ernstfall handeln würden. Eine Auswertung am Ende zeigt Ihnen Ihr Ergebnis.

Die Inhalte entstanden gemäß der aktuellen Leitlinie des European Resuscitation Council.

Bitte beachten Sie: Das Modul enthält einen Abschlusstest. Sie müssen 7 von 10 Fragen richtig beantworten, um das Modul erfolgreich abzuschließen.

Inhalt dieses Kurses

Prävention ist das Schlagwort im Gesundheitsschutz. Was können Sie als Pflegende tun, um gesund und fit zu bleiben? Und was leistet ein Arbeitgeber, um Sie vor Gefahren oder Unfällen zu schützen?

In der 1. Lerneinheit lernen Sie die Aufgaben der Arbeitgeber im Arbeitsschutz kennen und Sie erfahren, welche Ziele der Gesundheitsschutz verfolgt. Zudem erfahren Sie, welche Rechte und Pflichten Sie als Arbeitnehmer haben.

In der 2. Lerneinheit geht es um Ihren eigenen Gesundheitsschutz. Sie lernen Maßnahmen kennen, wie Sie Ihre eigene Rückengesundheit erhalten bzw. verbessern können. Zudem erfahren Sie, wie Sie sich vor Infektionen schützen können und welche Erstmaßnahmen im Falle einer Verletzung zu ergreifen sind.

Bitte beachten Sie: Der Abschlusstest wird erst freigeschaltet, wenn Sie die Lerninhalte bearbeitet haben. Von 10 Fragen im Abschlusstest müssen Sie 7 richtig beantworten.

Kurs-Materialien:

  • Kleiner Stich, große Folgen – Arbeitsunfall, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 8/18. – (PDF-Download)
  • Eine Frage der Fahrweise – Bettentransport, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 7/18 – (PDF-Download)
  • Mit Sicherheit saubere Hände – Handhygiene-Compliance, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 12/17. – (PDF-Download)
  • Händehygiene kurz & knapp, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 11/17. – (PDF-Download)
  • Gefahren am Arbeitsplatz – Fokus Facility Management, in: Die Gesundheitswirtschaft, Ausgabe 2016/02. – (PDF-Download)

 

Inhalt dieses Kurses

Wussten Sie, dass wenige Sekunden ausreichen, um Mikroorganismen von einem Gegenstand auf Ihre Haut zu übertragen?

In der 1. Lerneinheit erfahren Sie, warum die persönliche Händehygiene so wichtig ist. Sie erfahren u. a. wie Mikroorganismen übertragen werden und was Sie dagegen tun können. Darüber hinaus lernen Sie die Anwendungsschritte kennen, wie eine hygienische Händedesinfektion korrekt durchzuführen ist.

Maßnahmen zum persönlichen Schutz sind Bestandteil der 2. Lerneinheit. Sie erfahren z. B. wann Sie einen Mund-Nasen-Schutz, wann einen Schutzkittel tragen müssen. Darüber hinaus lernen Sie kennen, wann ein Patient isoliert werden muss.

In der 3. Lerneinheit erfahren Sie, wie Patientenkontaktflächen und Medizinprodukte zu reinigen und zu desinfizieren sind. Weiterhin ist die hygienische Aufbereitung und Lagerung von Medizinprodukten Bestandteil der letzten Lerneinheit.

Bitte beachten Sie: Der Abschlusstest wird erst freigeschaltet, wenn Sie die Lerninhalte bearbeitet haben. Von 10 Fragen im Abschlusstest müssen Sie 7 richtig beantworten.

Kurs-Materialien:

  • Hygiene im OP: Was ändert die neue Richtlinie? – Vermeidung postoperativer Infektionen, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 06/18. – (PDF-Download)
  • Händewaschen, wann, wie wo? – Infektionsprävention, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 05/18. – (PDF-Download)
  • “Wir haben Bock auf Hygiene” – Berufswahl Hygienefachkraft, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 04/18. – (PDF-Download)
  • Wann welche Schutzkleidung? –  Infektionsschutz, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 02/18. (PDF-Download)
  • Mit Sicherheit saubere Hände – Händehygiene-Compliance, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 12/17. – (PDF-Download)
  • Handhygiene kurz & knapp – Infektionsprävention, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 11/17. – (PDF-Download)
  • Die Aufbereitung von Klinikbetten als Hygieneproblem – Aufsatz Medizinrecht, in: Pflege- und Krankenhausrecht, 18. Jg. 4/15. – (PDF-Download)
  • Erfolgreich im Kampf gegen Keime – Hygienekonzepte, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 10/14. – (PDF-Download)
  • Gefährliche Stäbchen – Umgang mit Problemkeimen, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 11/13. – (PDF-Download)

 

Inhalt dieses Kurses

Wussten Sie, dass die Schweigepflicht nicht nur Ärzte, sondern z. B. auch Sekretärinnen im Krankenhaus betrifft? Und dass diese bis über den Tod des Patienten hinaus gilt? Und können Sie einschätzen, ob ein frei einsehbares Röntgenbild am Leuchtkasten im Behandlungszimmer bereits den Datenschutz verletzt?

Die 1. Lerneinheit behandelt das Thema Datenschutz allgemein. Sie erfahren, für wen die Regelungen im Datenschutz gelten und welche Konsequenzen bei Verstößen drohen.

Die 2. Lerneinheit befasst sich mit der ärztlichen Schweigepflicht. Sie lernen die Berufsgruppen kennen, die die ärztliche Schweigepflicht einhalten müssen. Weiterhin erfahren Sie in welchen Fällen die Schweigepflicht gebrochen werden darf.

Die 3. Lerneinheit bringt Ihnen durch Fallbeispiele die Datenschutzregelungen näher. Dabei erfahren Sie, in welchen Fällen ein Geheimnis offenbart werden kann und wie Sie verantwortungsvoll mit Patientendaten umgehen.

Bitte beachten Sie: Der Abschlusstest wird erst freigeschaltet, wenn Sie die Lerninhalte bearbeitet haben. Von 10 Fragen im Abschlusstest müssen Sie 7 richtig beantworten.

Kurs-Materialien:

  • Neue Regeln für Datenschutz – Recht, in: Die Schwester Der Pfleger, Ausgabe 04/18. – (PDF-Download)
  • Patientenrechte im Klartext: Infoblatt des Bundesministeriums der Justiz, Ausgabe 1/13. – Infoblatt_Patientenrechte
  • Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Fassung vom 14.01.2003. – (PDF-Download)
  • (Muster-)Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte: Bundesärztekammer, 118. Deutscher Ärztetag 2015. – (PDF-Download)

Inhalt dieses Kurses

Wussten Sie, dass ein Brand im Krankenhaus meist aus Unachtsamkeit entsteht?

Die 1. Lerneinheit zeigt Grundlagen zum Brandschutz auf. Sie erfahren, wie ein Feuer entsteht und wie Sie Brände aktiv verhindern können.

Die 2. Lerneinheit stellt Schritt für Schritt dar, wie bei einem Feuerausbruch bzw. im Falle eines Feueralarms vorzugehen ist. Zudem erfahren Sie, wie die Brandzone sicher verlassen werden kann und was bei einem Löschversuch zu beachten ist.

Bitte beachten Sie: Der Abschlusstest wird erst freigeschaltet, wenn Sie die Lerninhalte bearbeitet haben. Von 10 Fragen im Abschlusstest müssen Sie 7 richtig beantworten.

Kurs-Materialien:

  • Ein sicherer Ort – Rolle des Facility Management beim Brandschutz, in: Die Gesundheitswirtschaft, Ausgabe 2016/02. – (PDF-Download)
  • Bei Feuer Großalarm, in: Die Gesundheitswirtschaft, Ausgabe 2016/02. – (PDF-Download)

Inhalt dieses Kurses

In 2 Lerneinheiten erfahren Sie alles über die Grundlagen zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz. Im Mittelpunkt stehen die Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Vorgesetzten.

Sie können erklären, für wen und wann das AGG gilt, welche Merkmale es schützt und was als Benachteiligung gilt. Außerdem wissen Sie, an wen Sie sich im Falle einer Diskriminierung wenden können. Sie kennen zulässige Ungleichbehandlungen und wissen, was sie bei Stellenausschreibungen und im Auswahlverfahren beachten müssen.

Bitte beachten Sie: Sie müssen mindestens 70 % der Lerninhalte bearbeitet haben, um dieses Modul erfolgreich abzuschließen. Im Abschlusstest müssen Sie 4 von 5 Fragen richtig beantworten.

Wussten Sie, dass Nagellack, künstliche Fingernägel und Schmuck gemäß KRINKO während der Arbeitszeit
unzulässig sind? Und wussten Sie, dass ein Spülbecken, indem Lebensmittel gereinigt werden, getrennt
werden muss von einem Spülbecken, indem Hände gewaschen werden?

Diese und weitere Fragen zur persönlichen Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln beantwortet dieses
Refresher-Modul.

Bitte beachten Sie:
Der Abschlusstest wird freigegeben, wenn Sie das Modul durchgearbeitet haben. Um den Abschlusstest zu
bestehen, müssen Sie 5 von 5 Fragen richtig beantworten.